Was sind die Vorteile einer Smoothie-Bowl? 

Smoothie Bowl

Die Debatte zwischen Säften, Smoothies und Smoothie-Bowls tobt weiter. Welcher ist der gesündeste Smoothie? Sind die Nachteile beim Verzehr von Saft oder Smoothies? Was ist die beste Möglichkeit? Gibt es Smoothie-Bowls überhaupt in meiner Nähe? Und die Antwort auf all diese Fragen ist nur, dass es darauf ankommt. Jeder hat Vor- und Nachteile und ist in bestimmten Situationen besser. Smoothie-Bowls werden wahrscheinlich etwas mehr beachtet, weil es nicht so einfach ist an sie heranzukommen. Aber das ist es eigentlich, was sie so vorteilhaft macht – man muss sich tatsächlich hinsetzen und sich ein paar Minuten Zeit nehmen, um sie zu genießen. Und jede wirklich gute Saftbar hat mit Sicherheit Smoothie-Bowls auf der Speisekarte, genau aus diesen Gründen. Wir werden jetzt auf das Wesentliche eingehen, was die Smoothie-Bowl so gut für dich macht. 

 

Was zeichnet eine Smoothie-Bowl aus?

 

Eine der größten Kritiken, die du über Smoothies hören wirst, ist, dass sie zu einfach sind, um schnell konsumiert zu werden und große Blutzucker-Peaks verursachen. Dieser Blutzuckeranstieg kann wirklich intensive Energieschübe und -abfälle verursachen, die zu Kämpfen während des Tages führen können. Menschen, die neu im Bereich Smoothies sind, berichten oft, dass sie sich nicht super satt fühlen. Das liegt daran, dass die menschliche Psychologie Kauen mit Sättigung assoziiert. Wenn du also ein Getränk nur als Mahlzeitenersatz zu dir nimmst, auch wenn du tonnenweise Kalorien und Proteine zu dir nimmst, erkennt dein Körper es nicht unbedingt als Nahrung. Eine Smoothie-Bowl hat normalerweise einen dickeren Boden und einen unvermischten Belag, sodass sie mit einem Löffel gegessen werden muss. Das zwingt dich nicht nur dazu, sie langsamer zu verzehren, sondern die knusprigen Garnierungen tragen auch dazu bei, dass du dich satter und zufriedener fühlst. 

 

 

 

Zutaten in einer Smoothie-Bowl

 

Seien wir ehrlich, es gibt einige Dinge, die sich einfach nicht gut kombinieren lassen, und da eine Smoothie-Bowl gemischte und ungemischte Zutaten beinhaltet, kannst du in einer Smoothie-Bowl noch mehr Abwechslung einbauen. Zum Beispiel Hafer oder Müsli. Wenn du das Müsli auswählst, solltest du nur darauf achten, dass der Zuckergehalt nicht zu hoch ist. Acai ist auch zu einer der beliebtesten Grundlagen für eine Smoothie-Bowl geworden, wegen der vielen gesundheitlichen Vorteile. Aber Acai wächst meist nur in tropischen Klimazonen, weshalb man sie meist gefroren oder bereits püriert findet. 

 

 

Hoher Ballaststoffgehalt in Smoothie-Bowl

 

Während Smoothies definitiv mehr von der faserigen Integrität der Inhaltsstoffe bewahren, wird selbst beim Mischen ein Großteil der Ballaststoffe in Früchten und Gemüse abgebaut. Das macht sie leichter verdaulich, was eine gute Sache sein kann, aber es ist auch wichtig, diese Verdauungsflüssigkeiten zu nutzen und daran zu arbeiten, alles im Darm gesund zu halten. Smoothie-Bowls können dazu beitragen, den Ballaststoffgehalt deiner morgendlichen Mahlzeit zu verbessern, indem du ganze Früchte und Gemüse hinzufügst. Wenn dein Verdauungssystem ein bisschen anstrengender arbeitet, trägt das auch dazu bei, dass du dich während des Tages länger satt und zufriedener fühlst! 

 

 

Verzichte auf Zucker

 

Da Smoothie-Bowls nicht durch einen Strohhalm getrunken werden müssen, können sie viel dicker als normale Smoothies sein. Du brauchst zwar immer noch etwas Flüssigkeit, um alles zu mischen, aber ein Schuss Nussmilch oder Wasser reicht normalerweise aus, um alles miteinander zu vermischen. Während viele Leute oft zu Fruchtsaft greifen, um einen Smoothie besser schmecken zu lassen, kann dies dem Getränk eine Menge Zucker hinzufügen und ist nicht wirklich nötig, wenn man ganze Früchte in den Mixer gibt! 

 

 

 

Hübsches Essen schmeckt besser

 

Seien wir ehrlich, Smoothie-Bowls sehen auch einfach gut aus. Sie sind das perfekte Instagram-Food, und auch wenn das albern erscheinen mag, so ist es doch tatsächlich so, dass wir uns besser fühlen, wenn wir hübsches Essen essen! Es gibt eine tatsächliche Logik dahinter, die über die Ästhetik hinausgeht. Essen sieht hübscher aus, wenn es eine Tonne verschiedener Farben gibt, und Farben korrelieren direkt mit verschiedenen Arten von Nährstoffen und einer größeren Vielfalt von Lebensmitteln. Abwechslung ist immer besser. Obst und Gemüse gibt es in so vielen verschiedenen schönen Farben, und je mehr du einbaust, desto abwechslungsreicher wird dein Essen. 

 

 

Früchte, Gemüse und Fette

 

Genau wie Smoothies sollte eine Smoothie-Bowl ein paar Früchte, etwas Gemüse und gesunde Fette enthalten. Die gesunden Fette können in Form von Nüssen, Kernen, Avocados oder sogar in Form von Proteinpulver vorliegen. Mit all diesen verschiedenen Zutaten sorgst du dafür, dass die Smoothie-Bowl eine ausgewogene Mahlzeit ist und nicht nur aus zuckerreichen Früchten besteht. Früchte sind zwar gut für uns und enthalten eine Menge Nährstoffe, aber die sorgen auch für einen erhöhten Fruchtzuckeranteil.